www.Schwarzwald-Mineralien.de

Bergbau und Mineralien im Südschwarzwald

schwarzwald südschwarzwald kaiserstuhl elsass vogesen alsace vosges
badenweiler sehringen sulzburg münstertal schauinsland wieden schönau todtnau todtnauberg urberg st.blasien hotzenwald dinkelberg markgräflerland
hausbaden altemannfels sandgrube riester antimongrube teufelsgrund herrenwald gegentrum finstergrund anton tannenboden silberberg maus brandenberg gottesehre
bergbau
mineralien
fundstellen
sammeln
erze
bergwerk
stollen
schacht
gesenk
grube
halde
verhau
pinge
revier
geschichte
entwicklung
montanarchäologie
feuersetzen
feuersetzparagenese
poche
verhüttung
schmelzofen
haspel
geleucht
schlacke
mutung
gewerke
teufe
erbstollen
querschlag
gangart
radstube
nebengestein
versatz
wuhrgraben
salband
streichen
alter mann
gezähe
nebentrum
einfallen
ortsbrust
haufwerk
huntläufer
Schwarzwald-Mineralien - Bergbau und Fundstellen bleiglanz
kupferkies
zinkblende
fahlerz
pyrit
quarz
baryt
fluorit
calcit
siderit
pyromorphit
mimetesit
cerussit
anglesit
wulfenit
azurit
malachit
brochantit
hemimorphit
covellin
hämatit
tenorit

caledeonit
chenit
elyit
hydrocerussit
lanarkit
langit
leadhillit
linarit
lithargit
massicotit
mennige
posnjakit
schwefel
scotlandit
susannit
plumbogummit
woodwardit
devillin
smithonit
wroewolfeit
chrysokoll
aurichalcit
© 2007-2016 www.schwarzwald-mineralien.de
letzte Aktualisierung:
16.10.2011
Besucher seit August 2007:
184614
Schwarzwald-Mineralien - Bergbau und Fundstellen

Keine Kulturlandschaft im süddeutschen Raum wurde so entscheidend durch den frühen Bergbau geprägt wie der Schwarzwald. Zahlreiche Bergwerke, Verhaue, Pingen und Halden, aber auch Verhüttungsplätze, Köhlerplattformen und Siedlungsspuren geben ein eindrückliches Zeugnis hiervon ab. Nicht zuletzt war es die Möglichkeit durch den Bergbau in Lohn und Brot zu kommen und somit die eigene Existenz in einer zum Teil recht mageren Zeit sichern zu können, welcher die Menschen veranlasste, sich in die damals unwegsamen Schwarzwald-Täler zu wagen, Siedlungen zu gründen und das Land urbar zu machen.

Das Wirken und Schaffen dieser Menschen hinterließ viele, jedoch nicht immer sehr deutliche Spuren. Heute sind diese Spuren Forschungsgegenstand interdisziplinärer Projekte aus den Bereichen der Archäologie, Mineralogie, Geologie, Biologie, Anthropologie, Numismatik und Geschichte. Dabei wird der Bergbau als Wirtschaftsfaktor und Motor technologischer Entwicklungen untersucht, seine ökologischen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt diskutiert, oder auch die Metallurgiekette der Erz-Mineralien vom Abbau über Verhüttung bis zur Verwendung als Münze verfolgt. In immer zahlreicher erscheinenden Publikationen werden die Ergebnisse dieser Projekte zusammengefasst und ergeben so Schritt für Schritt ein Gesamtbild über die Entwicklung des Bergbaus im Schwarzwald.

Mit kleinen Exkursen in angrenzende Forschungsbereiche widmet sich diese Website schwerpunktmäßig den bekannten aber auch weniger bekannten Mineralfundstellen im Südschwarzwald. Sie soll über aktuelle Fundmöglichkeiten vor Ort informieren, sowie auf heute noch erkennbare Spuren hinweisen, welche der ehemalige Bergbau hinterlassen hat. Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei die Beschreibung des Bergbau-Reviers von Badenweiler ein, welches nicht zuletzt durch seine wunderschönen Mineralien der Feuersetzparagenese einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt hat.
Vielleicht kann diese Seite damit einen kleinen bescheidenen Beitrag leisten um das Wissen über den historischen Bergbau im Schwarzwald zu bewahren.


Nun wünsche ich allen Liebhabern von schönen Schwarzwald-Mineralien und allen Bergbau-Freunden viel Spaß beim Lesen und Betrachten der Seiten und natürlich viel Erfolg bei der Entdeckung der Mineralienfundstellen und beim Mineralien sammeln im Schwarzwald.

Mit einem freundlichen "Glück-Auf!"
Christian Göbel